Suchfunktion

Bundesgerichtshof gibt zwei Revisionen der Staatsanwaltschaft Freiburg statt

Datum: 14.05.2019

Kurzbeschreibung: Revisionen im sog. "Staufener Missbrauchsfall"

Im sog. "Staufener Missbrauchsfall" verurteilte das Landgericht Freiburg am 16.05.2018 einen 51jährigen Staatsangehörigen u.a. wegen zwei Fällen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Gesamtfreiheitstrafe von acht Jahren. Mit Urteil vom 06.08.2018 wurde ein 34jähriger spanischer Staatsangehöriger u.a. wegen 14 Taten des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt. In beiden Fällen lehnte das Landgericht Freiburg die Anordnung der Unterbringung in einer Sicherheitsverwahrung ab. Den beiden Revisionen der Staatsanwaltschaft Freiburg, die sich gegen diese ablehnenden Entscheidungen richteten, gab der Bundesgerichtshof am 09.05.2019 statt und hob die Urteile des Landgerichts Freiburg insoweit auf.

Fußleiste