Suchfunktion

Einstellung der Ermittlungen gegen 12.Tatverdächtigen

Datum: 13.06.2019

Kurzbeschreibung: Ermittlungen abgeschlossen - Tatverdacht nicht erhärtet

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat das Ermittlungsverfahren gegen einen am 03.04.2019 festgenommenen 33jährigen deutschen Tatverdächtigen (sog. 12 Tatverdächtiger) im Fall der Vergewaltigung einer 18jährigen Geschädigten am 14.10.2018 in der Nähe eines Clubs bei der "Hans-Bunte-Straße" in Freiburg mangels hinreichenden Tatverdachts gemäß § 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertung der vorhandenen Spuren konnte seine Täterschaft nicht mit der für eine Anklageerhebung erforderlichen Sicherheit nachgewiesen werden. Elf Tatverdächtige befinden sich in diesem Verfahren weiterhin in Untersuchungshaft. 

Fußleiste