Suchfunktion

Einstellung des Ermittlungsverfahrens "Schluchsee-Wolf"

Datum: 17.08.2018

Kurzbeschreibung: Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat das Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem am 08.07.2017 im Schluchsee tot aufgefundenen Wolfes mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt.

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat das Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutz- und das Tierschutzgesetz mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt. Gegenstand des Verfahrens war der am 08.07.2017 im Schluchsee tot aufgefundene Wolf. Die umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Freiburg sowie die Auswertung der im Körper des getöteten Tieres sichergestellten Munitionsreste durch das Kriminaltechnische Institut (KTI) haben keinen Hinweis zur Identifizierung des Täters erbracht. 

Fußleiste